Triathloncamp Porec 2018

Um für die Triathlonsaison gerüstet zu sein, ging es Anfang April für viele unserer Mitglieder eine Woche nach Istrien. Da zu dieser Zeit in Kroatien bereits optimale Temperatur- und Trainingsbedingungen herrschen, konnten die ersten Radkilometer im Freien gesammelt werden. Bevor es jedoch mit dem Rennrad durch die idyllisch, hügelige Landschaft ging, wurde an 4 Tagen im Salzwasserpool an der Schwimmtechnik gefeilt und so wurde Bahn für Bahn in der morgendlichen Sonne gezogen. Man genoss zwar den vermehrten Auftrieb, rein geschmacklich sehnte man sich aber in manchen Augenblicke nach dem Hallenbad in Klagenfurt.

Nachdem man den Tag mit einem Lauftechniktraining auf der Tartanbahn abrundete, ging es für alle 3athleten zum gemütlichen Teil am Buffet und an die Hotelbar über. Mit wieder aufgefüllten Speichern kam der abendliche Spaß bei gemeinschaftlicher Regeneration bei einem, natürlich alkoholfreien, Bier nicht zu kurz.

 

 

Dank der ausgezeichneten Organisation, der Gastfreundlichkeit und den rundum perfekten Bedingungen freuen wir uns, wenn die Wettkampfsaison endlich beginnt. Möchte doch jeder von uns seine ansteigende Form in persönliche Erfolge ummünzen.

 

 

 

 

Fazit Porec 2018:
500 schweißtreibende Bikekilometer
12 salzwasserlastige Schwimmkilometer
und unzählige schwindelerregende Kilometer auf der Laufbahn

Ein Sturzgeschehen mit dem Rennrad am vorletzten Tag trübte die Stimmung kurzzeitig. Wir wünschen Mario und Patrick auf diesem Wege eine baldige Genesung und Alles Gute!

3athlon Kärnten – Zusammenhalt hat einen Namen